anderer Termin

Sommerferien Grundkurs 2

15.07.2019 - 25.07.2019

Kurszeiten:
Der Unterricht findet 
in der 1. Woche von Mo. bis Do. von 15.20 Uhr bis 19.00 Uhr und
in der 2. Woche am Mo. von 15.20 Uhr bis 19.00 Uhr statt.

Bei L17 oder B Ausbildung zusätzlich:
in der 2. Woche am Di., Mi. und Do. von 15.20 Uhr bis 19.00 Uhr.

Begleiterschulung (notwendig für L/L17):
in der 2. Woche am Do. von 19.00 Uhr bis 19.50 Uhr.

Mindestalter 

  • Beginn der Ausbildung: frühestens 15 ½ Jahre
  • Den Führerschein bekommst du frühestens:
  • mit 16 Jahren für Traktoren und landwirtschaftliche Fahrzeuge sowie A1-Motorräder
  • mit 18 Jahre für sämtliche Fahrzeuge der Klasse  F

Berechtigungen

Ein Führerschein F berechtigt zum Lenken von

  • Zugmaschinen bis 50 km/h
  • Motorkarren bis 50 km/h
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen bis 50 km/h
  • landwirtschaftliche Arbeitsmaschinen bis 50 km/h
  • Transportkarren bis 50 km/h
  • außerdem: Sonderkraftfahrzeugen und Einachszugmaschinen

Ein Führerschein A1 berechtigt zum Lenken von:

·         Motorrädern mit oder ohne Beiwagen mit höchstens:

o   125 cm³ Hubraum

o   11 kW Motorleistung

o   0,1 kW/kg Verhältnis Leistung / Eigengewicht

·         Dreirädrigen Kraftfahrzeuge mit höchstens 15 kW Leistung

Die Klasse A1 umfasst auch die Klasse AM


Aufstieg von A1 auf A2

Frühestens nach zwei Jahren kannst du von A1 auf A2 aufsteigen, wenn du die 2. Ausbildungsphase bereits absolviert hast.

  • Entweder du machst eine praktische Führerscheinprüfung für A2 oder
  • Du absolvierst 7 Unterrichtseinheiten praktische Aufschulung A2 in deiner Easy Drivers Fahrschule (ohne weitere Prüfung).

Ganz Easy die Theorie erlernen

Der theoretische Teil setzt sich aus allgemeinen und klassenspezifischen Unterrichtseinheiten zusammen.
 
Für den allgemeinen Teil sind 6 Unterrichtstage erforderlich. Dieser wird durch 2 oder 3 klassenspezifische Unterrichtstage für A und 1 Unterrichtstag für den klassenspezifischen Stoff F ergänzt. Anschließend ist eine Theorieprüfung abzulegen.

Die theoretische Prüfung findet mit PC im Multiple-Choice-Verfahren statt. 

Ganz Easy zur praktischen Ausbildung

Führerschein A1:

Die praktische Ausbildung umfasst insgesamt mindestens 14 Unterrichtseinheiten (je 50 min.). Diese finden auf dem Übungsplatz und im Straßenverkehr statt. Eventuell notwendige, zusätzliche Einheiten für die Prüfungsvorbereitung sind von den individuellen Fähigkeiten abhängig.

Führerschein F:

Die praktische Ausbildung umfasst 4 Unterrichtseinheiten (je 50 min.) auf dem Übungsplatz und als Ausfahrt auf der Straße. Zusätzliche Einheiten für die Prüfungsvorbereitung sind von den individuellen Fähigkeiten abhängig.

Alkoholbestimmungen

Für die Inbetriebnahme und das Lenken von Kraftfahrzeugen ist die Alkoholgrenze von bis zu 0,1 Promille bis zur Vollendung des 20. Lebensjahres zu beachten. Danach gelten unter 0,5 Promille Blutalkoholwert.

.

Gültigkeit des F-Führerscheines  im Ausland

Der Führerschein der Klasse F gelten grundsätzlich nur in Österreich und in Ländern, die diese österreichische Lenkberechtigung ausdrücklich anerkannt haben (derzeit: Portugal, Frankreich, Luxemburg, Dänemark, Finnland, Deutschland und Slowenien).

 

Die 2. Ausbildungsphase für die Klasse A1 - das Finale zur Perfektion

Wenn du zum ersten Mal eine der Motorradklassen (A1, A2, A) erwirbst, ist nach dem Führerscheinerwerb eine weitere Ausbildungsphase zu absolvieren.


Sie umfasst:

  • Ein eintägiges Fahrsicherheitstraining in Verbindung mit einem verkehrspsychologischen Gruppengespräch. Zeitraum : frühestens 2, spätestens  12 Monaten nach Erhalt des Führerscheins.
  • Eine Perfektionsfahrt bei Easy Drivers. Zeitraum:  4 bis 14 Monate nach Erhalt des Führerscheins.

Easy going zur Behörde

Den Behördengang übernehmen wir für Dich (soweit es möglich ist); dafür benötigen wir:

  • ·      Reisepass, Personalausweis, Identitätskarte
  • ·      1 EU-Passfoto (Reisepasstauglich  
  • ·      Ärztliches Gutachten: (spät. eine Woche vor der Theorieprüfung, Ärzteliste im Downloadmenue)
  • ·      Erste Hilfe Kursbestätigung (eine Woche vor der Fahrprüfung)


Die Easy Drivers Stützpunkte erläutern gerne die Details und helfen Dir jederzeit mit Rat und Tat, wenn es um Behördliches geht.