Corona-Virus

 

Hier findet ihr die aktuellsten Informationen:

Update vom 31.03.2021

Fahraus- und weiterbildungen sowie Fahrprüfungen werden in der aktuellen COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung unverändert österreichweit gestattet. Der Besuch von Führerscheinkursen, Fahrstunden, Fahrsicherheitstrainings und Prüfungen ist - ebenso wie die unbedingt erforderlichen beruflichen Zusammenkünfte - von den Ausgangsbeschränkungen nicht betroffen.
Die Sonderbestimmungen des Lockdowns für die Bundesländer Burgenland, Niederösterreich und Wien halten an dieser Vorgehensweise fest. Kundenbereiche von Fahrschulen dürfen betreten (und Beratungen durchgeführt) werden. Österreichweit unverändert einheitlich sind auch die Schutzauflagen (FFP2-Maske im Auto). In geschlossenen Räumen gelten FFP2-Maske und 2m Mindestabstand. Im Lehrsaal kann der 2m Abstand (zB durch numerierte zugewiesene Sitzplätze) verringert werden oder E-Learning (befristet) eingerichtet werden. Am Übungsplatz im Freien gilt ein 2m Abstand.

Aufgrund der derzeitigen Situation ist bei Überschreiten der Bezirksgrenze mit Kontrollen durch die Exekutive zu rechnen. Daher benötigen unsere Schüler (auch Fahrlehrer) für die Fahrstunden und die praktische Prüfung einen gültigen negativen Antigentest (48 Stunden) oder PCR Test (72 Stunden)